Mit Herz und Verstand für Unna

DIRK WIGANT

Danke an alle Wähler/innen, die mir ihr Vertrauen ausgesprochen haben und an alle Wahlhelfer/innen, die den gestrigen Tag in den Wahllokalen und -büros gemeistert haben. Ohne Sie wären Wahlen nicht möglich.
 
Ich freue mich sehr über das Ergebnis. Noch mehr freue ich mich auf die kommenden Aufgaben als Bürgermeister meiner Heimatstadt Unna und ein neues Miteinander, nicht nur in der Politik. Jetzt beginnt die Arbeit für den Wandel in Unna!
 
DANKE auch an alle Unterstützer/innen der vergangenen Monate, Wochen und Tage und an mein Wahlkampfteam! Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen! Ich freue mich auf die nächsten 5 Jahre.

Was kann ich für Sie tun?

Mit Herz und Verstand für Unna

Ausgleichen und integrieren, Prozesse anstoßen und moderieren, Projekte steuern, Mehrheiten finden, Sitzungen leiten, die Stadt repräsentieren, die Verwaltung mit über 600 Mitarbeitenden und mehreren Töchtern und Beteiligungen wirtschaftlich organisieren, steuern und leiten, um den Bürgerwillen mit Rat und Verwaltung umzusetzen. Das alles und noch viel mehr sollte Unnas Bürgermeister können!
Für dieses höchste und zugleich vielseitigste Amt unserer Stadt sollte man sie dazu noch aus dem Effeff kennen sowie neben Führungserfahrung vor allem vielfältige Verwaltungs- und Fachkenntnisse haben.

Von diesem umfangreichen Profil bringe ich viel mit. Ich bin nicht nur in Unna geboren und lebe seit über 50 Jahren hier, sondern habe auch in unserer Stadtverwaltung von der Pike auf gelernt. Danach war ich noch weitere 15 Jahre bei der Kreisstadt als Ausbildungsleiter und später Bereichsleiter tätig. Nach berufsbegleitenden Studien zum Betriebswirt und Diplom-Volkswirt (Schwerpunkt öffentliche Betriebe und Verwaltungen) war ich dann als 1. Beigeordneter 6 Jahre direkter und allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters der Kreisstadt Steinfurt.

Meine Heimatverbundenheit war es, die mich 2014 auch beruflich wieder zurück nach Unna brachte. Hier war ich dann 5 Jahre Dezernent der Kreisverwaltung. Derzeit bin ich zurück, wo meine berufliche Laufbahn angefangen hat, als Beigeordneter unserer schönen Stadt und verantworte mit fast 200 Mitarbeitenden das größte Dezernat im Hause.
Die Aufgabenvielfalt einer Kommune kann niemand allein bewältigen. Vielmehr braucht es Teamplayer und einen Einklang zwischen Bürgerschaft, Rat und Verwaltung. Diesen möchte ich wieder stärken. Um uns auf die wirklich von der Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger gewollten Projekte zu konzentrieren, müssen die Verantwortlichen sie kennen, zuhören und auf Anregungen der Bürgerschaft eingehen. Denn Aufgabe der Politik ist es nicht, Menschen zu erziehen, sondern ihre Wünsche umzusetzen.

Neue digitale Medien aber auch eine deutlich höhere persönliche Beteiligung zu wichtigen Entscheidungen im Sinne einer basisdemokratischen, unparteiischen Meinungsabfrage machen es technisch und faktisch immer einfacher, mit allen Einwohnerinnen und Einwohnern der Stadt Bestes zu suchen. Das möchte ich nutzen!
Zukünftig möchte ich von einem Neubürgerempfang über einen Bürgerhaushalt, die Ehrenamtsförderung bis hin zu Beteiligungsforen für alle wichtigen Themen und Projekte so viele Unnaer wie möglich in die Entscheidungsstrukturen einbinden, dass der Rat die Meinung der Bürgerinnen und Bürger Unnas kennt und sie stets berücksichtigen kann.
Mit diesem kurzen Einblick in mein Demokratieverständnis möchte ich Sie einladen, meine weiteren Ideen und Ziele für unsere Stadt kennenzulernen und um Ihre Stimme für deren Umsetzung bitten.

Unterstützt von

Dirk Wigant - Büro

DIRK WIGANT

Unnaer Jung, verantwortungsbewusst, innovativ, kompetent, erfahren, geradlinig

“Wir müssen mit den Bürgerinnen und Bürgern entscheiden, nicht über sie.”

Scroll to Top